Navigation

SUCHE

NEWS

News

Betriebsferien Dezember 25.10.2019

Sehr geehrte Kunden und Lieferanten,

bitte beachten Sie unsere diesjährigen Betriebsferien im Dezember vom 23.12.2019 – 31.12.2019.

In dieser Zeit haben Büro und Labor geschlossen. 

Ihr UEG-Team.

 

Geschlossen am 30.08.19 02.08.2019

Sehr geehrte Kunden und Lieferanten,

am Freitag, den 30.08.2019 haben wir wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen

Ihr UEG-Team.

Papierloses Büro 01.08.2019

Sehr geehrte Kunden,
in Zukunft möchten wir nachhaltiger arbeiten und Ressourcen schonen. 
Im Sinne des „Papierlosen Büros“ werden wir daher unsere Prüfberichte ab sofort nur noch per Email an Sie versenden
Sollten Sie Ihre Berichte in Papierform benötigen, sprechen Sie uns an.

Ab 2020 werden wir für den postalischen Versand der Prüfberichte eine Gebühr berechnen.

Azubis Chemielaborant/in 08.01.2019

Azubi 2019

Richte deine Bewerbungsunterlagen an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erfolgreiche Ausbildung 06.03.2018

Nadja Kessler

Wir gratulieren unserer Auszubildenden Nadja Kessler ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.
Nadja, die ursprünglich aus Oberfranken stammt, hat im Januar 2018 ihre Ausbildung zur Chemielaborantin erfolgreich bei UEG abgeschlossen.
Wir freuen uns sehr, sie als Chemielaborantin übernehmen zu können und hoffen auf weitere tolle Zusammenarbeit.
Nadjas Einsatzgebiet wird vorwiegend das Team der Mikrobiologie sein.

UEG stellt vor 06.03.2018

Burcu Ören

Dürfen wir vorstellen, unsere Auszubildende Burcu Ören.
Bereits seit 01.09.2016 ist sie Teil des UEG-Teams und macht eine Ausbildung zur Chemielaborantin.

Zur Zeit bilden wir insgesamt vier Azubis aus und beschäftigen einen Werkstudenten.

Wir sind immer auf der Suche nach tatkräftigen, naturwissenschaftlich interessierten jungen Menschen. Wenn das auf dich zutrifft, schicke uns doch eine Bewerbung an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erste Umbauphase abgeschlossen 15.11.2017

Die erste Phase des geplanten Umbaus im UEG-Gebäude ist erfolgreich abgeschlossen. Die Gefahrstoffmessstelle ist ins Obergeschoss umgezogen und hat dort neue Büros bezogen. In der Folge konnte ein neuer GC-Raum installiert werden, der nun mehr Platz und Komfort rund um die Gaschromatographen bietet.
Als zweiter Schritt ist geplant, die Probenvorbereitungsräume neu zu organisieren und entsprechend umzubauen.

GC Raum

Neuzugang Dr. Nils Mank 19.09.2017

nils mank

Unser Neuzugang Dr. Nils Mank verstärkt seit August das Team der Gefahrstoffmeßstelle. Promoviert hat er an der JLU im Bereich der Mikro- und Molekularbiologie mit dem Abschluss Dr. rer. nat..

In der Gefahrstoffmessstelle übernimmt er alle nötigen Aufgaben wie Arbeitsplatz- und Raumluftmessungen, Begutachtungen etc.
Zudem unterstützt er auch die Abteilung Mikrobiologie in praktischen und organisatorischen Belangen.

Willkommen im UEG-Team, wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit.

Neues Analysegerät LC MS/MS 28.07.2016

 

HERMES ist nicht nur der griechische Götterbote, sondern auch das neue Analysegerät der UEG GmbH.

LC MS MS

Ausgehend von einer flüssigkeitschromatographischer Trennung werden die im Wasser gelösten Spurenanalyten auf die API Schnittstelle transferiert und dann im LC MS/MS System, nämlich dem HERMES analysiert. Bei UEG werden damit anthropogene Spurenstoffe, Pestizide und Sprengstoffe analysiert.

Damit erreichen wir nun eine noch höhere Empfindlichkeit, wie sie auch im Rahmen der Trinkwasserverordnung und für die Oberflächenwasseranalyse erforderlich ist.

LC MS MS Prade

LC MS MS Klaus Prade

 

Spektakuläre Probenahme 06.10.2014


Unsere Probenehmer sind immer im Einsatz für Sie!

Diese spektakulären Bilder entstanden beim Arbeitseinsatz unseres Außendienstlers Lutz Andres.
Zwecks einer Probenahme von Flussgeschiebe watete er brusttief in die Lahn unterhalb der Elisabethbrücke in Marburg.

IMG 4820 Probenahme2IMG 4838 Probenahme

ETV 4000c – Verstärkung im Labor 15.07.2013

thumb IMG 6779

Die Analyse fester Proben mit Hilfe des Elektrothermischen Verdampfers ETV 4000c stellt eine ausgezeichnete Ergänzung zur Elementbestimmung aus der aufgeschlossenen, in Lösung gebrachten Probe dar.

Funktion: In einem Graphitrohrofen werden einige Milligramm des Probenmaterials verdampft, ggf. halogenisiert, als trockenes Aerosol ins ICP-Plasma geleitet und dort analysiert.

Die Methode bringt überall da Vorteile, wo das Lösen der Probe einen großen Aufwand bedeutet, z. B. bei mineralogischen, keramischen und metallischen Proben oder Umweltproben wie Sedimente, Schlämme, Stäube, aber auch bei biologischem Material wie Pflanzen- und Gewebeproben usw.

Die wichtigsten Vorteile:

  • extreme Nachweisgrenzen: bis zu 0,05ng absolut
  • die Probe gelangt zu nahezu 100 % ins Plasma
    (bei der Lösungsanalytik nur ca. 5 %)
  • geringere Fehlermöglichkeiten, wie z.B. keine Kontamination und
    Adsorbtion in Gefäßen usw.
  • UEG GmbH
    © 2018
  • Christian-Kremp-Str. 14
    35578 Wetzlar
  • Telefon: +49 (0)6441 7833-0
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Datenschutz
Seitenanfang